Tanja Rathjen aka Tane, im Rheinland geboren, lebt und arbeitet heute als freischaffende Künstlerin, Komponistin und Coach im ländlichen Süden Hamburgs.

Verschiedene Kunstbereiche verschmelzen in ihrer Arbeit und sie verzichtet auf klare Grenzen. Diese besondere Vielseitigkeit macht die Künstlerin aus.


Komposition von Musik für Film, Radio, Clips, Videos und Fernsehen

Akkreditierung auf Filmfestivals mit experimentellen Kurzfilmen

Ausstellungen in Museen und Kunsthallen, Performance, bildende Kunst

Video/Klang/Objektinstallationen im öffentlichen Raum

Lichtinstallationen mit Projektion und Sound im öffentlichen Raum

Künstlerische Beratung für Architekten, Planer, Tourismusverbände und Städte

Kunstorientiertes Coaching von Menschen in Veränderungsprozessen und Krisen


Kunst im öffentlichen Raum ist für sie ein Dialog mit den Rezipienten, die interaktiv an dem Prozess beteiligt sind.

Ihre Arbeit ist interdisziplinär, intermedial und partizipativ. Tanja Rathjen zeigt, das Kunst eine positive Beziehung zwischen Mensch und Raum möglich macht und das jeder den Kunstraum für sich selbst definieren kann.


Kunst braucht mehr Raum!

Die Beziehung zwischen Mensch, Raum und Medien ist eines der Hauptanliegen der Künstlerin. Insbesondere der öffentliche Raum in Städten.


Mein Freund der Raum!

Stadtteile, Dörfer, Plätze, Objekte, Gruppen laden ein den künstlerischen Rahmen enorm zu vergrößern und damit die Perspektive der Menschen nachhaltig und dauerhaft zu erweitern und zu verändern.


tl;dr

Bei der Erschaffung von Kunst geht es Tanja Rathjen um persönliche Artikulation und die Verbindung zwischen Kunst, Raum und Bürgern. Dies erfolgt durch experimentelle Arbeitsweisen, innovative Prozesse und Veränderung der Perspektive.


 

TANJA RATHJEN